X

                     

Cloud Backup

Vereinfachen Sie den Schutz von Daten vor Ransomware und menschlichem Versagen.

Als kosteneffektive Sicherungslösung mit einem Klick vereinfacht Azure Backup die Datenwiederherstellung und ist einfacher zu aktivieren als andere Cloudsicherungsdienste.

Azure Backup ist einfach, da es in die Plattform integriert ist. Es unterstützt SQL-Datenbank und in Azure ausgeführte virtuelle Computer mit nur einem Klick. Azure Backup ist kosteneffektiv, weniger komplex als andere Cloudsicherungslösungen und schützt Ihre Daten vor Ransomware und menschlichem Versagen.

                .

Rechtskonforme Dokumentenarchivierung

Was muss archiviert werden?

  • Buchungsbelege, Bücher und Aufzeichnungen, Inventare, Jahresabschlüsse, Lageberichte, die Eröffnungsbilanz sowie die zu ihrem Verständnis erforderlichen Arbeitsanweisungen und sonstigen Organisationsunterlagen
  • die empfangenen Handels- oder Geschäftsbriefe,
  • Wiedergaben der abgesandten Handels- oder Geschäftsbriefe,
  • sonstige Unterlagen, soweit sie für die Besteuerung von Bedeutung sind.
  • E-Mails sind im Unternehmen Teil der Geschäftskorrespondenz, für die grundsätzlich eine Aufbewahrungspflicht besteht. Im Besonderen gilt dies für alle Schreiben, durch die ein Geschäft vorbereitet, abgewickelt, abgeschlossen oder rückgängig gemacht wird. Beispiele sind Rechnungen, Aufträge, Auftragsbestätigungen, Zahlungsbelege und Verträge. Dies gilt auch dann, wenn diese per EMail versendet werden. Grundlage hierfür ist die Buchführungspflicht nach Art. 957 ff. OR (Obligationenrecht)1.
  • Bei mehrwertsteuerrelevanten Belegen kommt darüber hinaus die „Verordnung des EFD vom 11. Dezember 2009 über elektronische Daten und Informationen (ElDI-V)“2 zum Tragen, die aber in ihren Forderungen nicht über das oben Geschilderte hinausgeht.

Archivierung von Dateianhängen

E-Mail-Anhänge müssen ebenfalls archiviert werden, sollte die E-Mail ohne diese Anlagen unverständlich oder unvollständig sein.

In der Praxis

In Anbetracht der Masse der täglich empfangenen und versendeten E-Mails ist eine Kategorisierung in archivierungspflichtige und nicht-archivierungspflichtige E-Mails fast nicht möglich. Es wird daher oft bevorzugt, einfach alle E-Mails zu archivieren. Dies kann ein Unternehmen jedoch in Konflikt mit anderen Gesetzen bringen (vgl. Seite 5 „Konflikte zwischen Datenschutz und E-Mail-Archivierung vermeiden“).

Wie lange müssen E-Mails aufbewahrt werden?

  • Nach dem Obligationenrecht ergeben sich folgende Aufbewahrungsfristen: Sämtlich Geschäftsbücher, die Buchungsbelege und die Geschäftskorrespondenz müssen zehn Jahre lang aufbewahrt werden.
  • Bei Korrespondenz, die sich auf Geschäfte mit Immobilien oder Grundstücken bezieht, gilt eine längere Frist von mindestens 20 Jahren (u.a. MWSTG Art. 70 Ziff. 3).3

 

                  

                     

               

Speicherort

Sie als Kunde bestimmen in welcher Region (z. B. Schweiz) und wie lange Ihre Daten gespeichert werden. Wir empfehlen eine Daten Archivierung nach den Gesetzlichen Vorgaben.

Regeln zur Aufbewarungspflicht

  • Obligationenrecht (OR)
  • Geschäftsbücher (GeBüV)
  • Datenschuzt (DSG)
  • Mehrwertsteuer Gesetzgebung (MWStg)
  • Strafgesetzbuch (StGB)